Oberfeuer Preußeneck

Kontakt | Rechtliches | Impressum | Datenschutzerklärung




Ausführungsentwurf
Sondervorschlag
Verwaltungsentwurf

Die Planung und der Bau 1961--1962

Die Richtfeuerlinie Eckwarden zur Kennzeichnung des dritten Fahrwasserabschnitts der Zufahrt zum Tiefwasserhafen von Wilhelmshaven erhält 1962 ein neues Oberfeuer auf dem Deich in Eckwarderhörne.
Nach dem Entwurf des Wasser-und Schifffahrtsamtes Wilhelmshaven soll ein Leuchtturm in Rohrform errichtet werden. Die Fima Metall-- und Holzbau Andreas Carstens, Bremerhaven (1945 von Dipl.--Ing. Andreas Carstens gegründet), schlägt in zwei Alternativen als Sondervorschlag einen Turm mit Turmkopf auf einem vierbeinigen Unterbau und einer mittigen Wendeltreppe (Spindeltreppe) vor. Zur Ausführung kommt ein Turm mit Turmkopf und Umgang.

Der drohende Abriss wird abgewendet

Der Bau des ]ade--Weser--Ports am gegenüberliegenden Ufer in Wilhelmshaven verlangt eine Verlegung des Fahrwassers. Seit dem 6. Juni 2012 wird die Richtfeuerlinie Eckwarden durch die Richtfeuerlinie ]appensand ersetzt.
Das Landschaftsbild wird durch die Löschbrücken des Jade--Weser--Ports verändert. Dieser Eingriff muss kompensiert werden. Als Ausgleich ist die Beseitigung der Leuchttürme der Richtfeuerlinie Eckwarden mit dem Oberfeuer auf dem Deich und dem Unterfeuer im Watt vorgesehen. Der Abriss war beschlossen und der Abbruchauftrag bereits erteilt. Dagegen wendet sich die Bürgerschaft vor Ort und hat mit ihrem Protest schließlich Erfolg.