Oberfeuer Preußeneck

Kontakt | Rechtliches | Impressum | Datenschutzerklärung

Vergebene Aufträge der Stiftung Oberfeuer Preußeneck

Auftraggeber: Stiftung Oberfeuer Preußeneck
Wangardstraße 11
26954 Nordenham
Tel.: 04731 / 4173
E-Mail: ernst.tannen(at)ewetel.net
Nr.
Datum Vergabeverfahren Auftragsegenstand Ort der Ausf. Auftragnehmer
1 01.03.17 beschränkt Abbrucharbeiten Butjadingen Firma Heiko Hemme Stahlbau GmbH
Gartenstraße 9; 26935 Stadland
2 01.03.17 beschränkt Gerüstbauarbeiten Butjadingen Nietiedt Gerüstbau GmbH
Zum Ölhafen 6, 26383 Wilhelmshaven
3 28.02 17 beschränkt Metallbau Butjadingen Meiser Vogtland OHG
Am Lehmteich 3, 08606 Oelsnitz
4 01.03.17 beschränkt Stahlbauarbeiten Butjadingen Heiko Hemme Stahlbau GmbH
Gartenstraße 9, 26935 Stadland
5 01.03.17 beschränkt Beschichtungsarbeiten Butjadingen Kleinert Malerei
Rheinstraße 106, 27570 Bremerhaven


==============================================================================================================================

Sachbericht 2017: Projektförderung ,,Oberfeuer Preußeneck" Eckwarderhörne

  • geplante Maßnahmen im Förderjahr 2017 (Projektziele)
    • Sanierung und Erneuerung der Treppenkonstruktion und der Aussichtsplattform. Leuchtfeuer ,,Preußeneck" in Butjadingen-Eckwarderhörne
    • Öffentliche Veranstaltungen nach Fertigstellung des Leuchtturms und der Einrichtung des dazu gehörenden Dokumentationszentrums.
    Durch die Sanierung bzw. Erneuerung der Treppenkonstruktion und den Einbau einer zusätzlichen Aussichtsplattform sollte der ehemalige Leuchtturm als Baudenkmal auf Dauer gesichert und für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht werden. Der markante Standort auf der südwestlichen Landspitze der Halbinsel Butjadingen am UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer soll der Identifikation dienen und zusammen mit dem im früheren Maschinenhaus eingerichteten Dokumentationszentrum für die geführten Wattwanderer, Gäste und Einwohner als außerschulischer Lernort zu den Themen Natur, Landschaft und Geschichte nutzbar werden.

  • Durchführung der Baumaßnahmen
    Die geplanten Baumaßnahmen wurden mit der Einrüstung des Turmes und der Demontage der alten, 35 m hohen Spindeltreppe im Monat März begonnen. Nach Fertigstellung der neuen Treppenkonstruktion im Vogtland erfolgte der Transport nach Bremerhaven zur Verzinkung, Beschichtung und zum Weitertransport zur Baustelle.in Eckwarden. Der Einbau der Spindeltreppe in den Turm erfolgte durch die Stahlbaufirma mit erheblichem Zeitaufwand im Juni. Zeitgleich mit der Herstellung der an der Stahlkonstruktion des Leuchtturmes verstärkten Bühnenträger erfolgte im Juli der Einbau der zusätzlichen Aussichtsplattform. An der Gesamtbaumaßnahme waren mit allen Nebengewerken fünf Firmen beteiligt.
    Änderungen am Auftragsumfang der Stahlbaufirma sind während der Bauzeit auf Grund von Nachberechnungen des Prüfstatikers notwendig geworden. Die Rohrwände der vier senkrecht stehenden Stahlrohre mussten aus statischen Gründen von 4 auf 8 mm verstärkt werden, was zu Mehrkosten führte.
    Die baulichen Maßnahmen wurden Anfang August abgeschlossen.
    Während der Bauzeit war die Nationalparkverwaltung Wilhelmhaven maßgeblich an der Planung und Gestaltung des Dokumentationszentrums und bei der inhaltlichen und grafischen Gestaltung und Anbringung von Informationstafeln zu den Themen Natur, Landschaft und Geschichte an der Besucherplattform beteiligt.

  • Erreichte Ziele der baulichen Maßnahmen
    Am 11. August 2017 wurde der umgestaltete Leuchtturm und das Dokumentationszentrum in einer Einweihungsfeier der Öffentlichkeit übergeben. Der Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 war Anlass für Vorträge über das System der Navigationshilfen mit den Leuchttürmen in der norddeutschen Bucht sowie für Turmführungen mit Erläuterungen zum Wattenmeer, zur Wirkung von Ebbe und Flut auf die Salzwiesen, auf den sich ständig ändernden Verlauf der Priele und zu den Themen Natur, Landschaft und Geschichte.
    Seit der Einweihung bis zum 31.Oktober haben täglich von 16 bis 18 Uhr und seit dem 1. November an Wochenenden von 15 bis 17 Uhr Besucherführungen durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Stiftung und der Bürgerinitiative Leuchtfeuer ,,Preußeneck" stattgefunden. Auf Anmeldung sind auch jetzt Führungen möglich.
    Das Interesse an Leuchtfeuer und Dokumentationszentrum hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Wir hatten seit der Einweihung rund 1300 Besucher, die wir jeweils um eine Spende gebeten haben. Ab 2018 soll Eintritt erhoben werden.
    Die Medien haben mehrfach über das Turmprojekt berichtet. Die beliebte ,,Landpartie" des NDR mit Moderatorin Heike Götz war zu Dreharbeiten in Eckwarderhörne. Anwesend waren dabei auch Vertreter des EU-LEADER-Projektes, Meike Lücke von der Wirtschaftsförderung Wesermarsch und Carsten Fischer vom Amt für regionale Landesentwicklung. Diese ,,Landpartie" soll im Frühjahr 2018 ausgestrahlt werden.

  • Geplante Maßnahmen für das Jahr 2018
    Im neuen Jahr finden weiterhin jeweils zum Wochenende Turmführungen mit anschaulichen Erläuterungen im Dokumentationszentrum statt, woran sich im Rahmen der vereinbarten Partnerschaft die Nationalparkverwaltung Wilhelmshaven unter Einbeziehung der Wattführer und der Gästeführer der Tourismusgemeinde Butjadingen beteiligen wird.
    In den Ferienzeiten und in der Sommersaison werden die Führungen für Besucher wieder täglich stattfinden. Außerdem sind Musikveranstaltungen und ein plattdeutscher Gottesdienst im Rahmen eines mit der Bürgerinitiative und der Tourismus-Service Butjadingen GmbH abgestimmten Veranstaltungsplanes vorgesehen.

    Dezember 2017

    Ernst Tannen / Lutz Timmrmann